Gordon Setter Knockraheen`s

Willkommen in der Lüneburger Heide


      Eine wirklich gute Idee erkennt man daran,

    dass ihre Verwirklichung von vorne herein ausgeschlossen erschien.                                                                                                                                                                                                                                                                  Zitat: Albert Einstein

                                                                                                                                            Foto:  Sabine Lenz


                          Aktuelles bei den Knockraheen´s 



 



  Eins, zwei, drei im Sauseschritt, die Zeit, sie rast, wir rasen mit.

                 Die B´s haben ihren ersten Geburtstag.

         Habt einen schönen Tag und lasst euch verwöhnen.




Ich wollte schon immer ein Buch schreiben, mein Buch, über meinen ganz persönlichen Lebenstraum. Manchmal werde ich ja übermütig, so habe ich mein Buch Verlagen angeboten.

Nichts Kleines, wenn schon denn schon,..............

Neugierig geworden ???     Ein Lebenstraum auf 36 Pfoten

Freue mich über Leser ...... und wenn der eine Traum nicht klappt, es gibt ja nicht nur den einen. Unter "Kleine Werkstatt- fuireach an aisling" findet ihr den zweiten Mutausbruch.

Kirsten

IMG_7812
20211002_083405
IMG-20210211-WA0014

         


       Der Wind in der Lüneburger Heide wird anders wehen.

                                                Seid ihr bereit ?????

Nicht ???????   Egal, diesmal entscheide ich ohne Diskussion..............

Der Stress geht weiter, sie gibt nicht auf.

Da war die gefürchtete Einzelstunde bei uns Zuhause. Kerstin LöWe von der Hundeschule Dogsfellows kam, alle begrüßten sie so stürmisch, wie eh und je.

Ich wurde gefragt: Was möchtest du erreichen? Ich möchte, dass alle Hunde auf ihrem Platz liegen, wenn Besucher kommen. Ich möchte, dass ich die Hunde einzeln abrufen kann um sie in den Garten zu lassen. Ihr erinnert euch, die schwarze Flut an der Terrassentür.

Kerstin ganz entspannt, dann machen wir das. Ahhh ja, klar nichts leichter als das. Unter Kerstins Anleitung und zäh vergehenden Minuten,... es klappte. Tja, und dann sagte unsere Trainerin : Jetzt holst du Halsungen und Leinen. Ich wusste was kam, sie auch. Ich gehe in den Flur, alle Hunde liegen, nicht zuletzt durch Kerstins Präsenz.

Die Leinen klimpern und....... alle springen auf, jeah endlich es geht loooos ! Kerstin steht im Raum grinst: Das habe ich mir gedacht !!!

Nächste Übung: Alle Hunde sitzen im Raum vor der Terrassentür, ich stehe draußen, zeige ihnen durch Körpersprache, ihr bleibt. Zäh sag ich euch, bis diese schottischen Dickschädel begriffen haben, die meint das ernst.

Nach vielen Anläufen klappte es mehr recht als schlecht. Amy ist die Hartnäckigste, frei nach dem Motto: Nach fast 12 Jahren brauche ich das nicht wirklich.

Ihr könnt euch meine Hausaufgabe denken: Ablegen auf den Hundeplatz, einzeln abrufen. Ein Video der Fortschritte an meine Trainerin schicken.

Ich bestimme !!!!

OK, Fortsetzung folgt .........




Wenn das so weitergeht, lass ich mich adoptieren. Kein Scherz, ich bin zu alt um mich darauf einlassen zu wollen.


                        


            

Hunde sind unsere Verbindung zum Paradies. Sie kennen weder Gemeinheit oder Unzufriedenheit. An einem herrlichen Tag mit einem Hund auf einem Hügel zu sitzen heißt zurück sein im Garten Eden. Das bedeutet weder Nichtstun noch Langeweile sondern Frieden.

                 


                                                                               Foto: Victoria Butova


                                                                   

                      

                Nicht jeder bekommt die Chance alt zu werden.

     Wir sollten also jeden Tag schätzen, an dem wir gesund sind.

                         Weniger Jammern, mehr genießen! 

                                                                                                                     Netzfund, für gut befunden

                                  

                                                                                                                            Foto: FOTOFELL


                 

Amea hat ein Problem:

Sie ist jetzt Mutter und ein Pfützenferkel

Muss ich mich jetzt anders benehmen oder kann ich bleiben, wie ich bin ????????


   Amea, mein Pfützenferkel !!!!!!


               Aber mein süßes Pfützenferkel dem Vater deiner Welpen

                sind Minusgrade auch ziemlich egal, wenn es sich für ihn lohnt

                in das eisige Nass zu gehen.


            ....und es kommt wie es kommen musste. Das nennt man Vererbung


                Eure Tochter Be Yvaine ist auch ein Ferkel, na prima !!




                       Knockraheen´s Amea



      Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, oder Passion vererbt sich !

                                   Kaja- Katie of the Black Fellows


                         Buddy vom Marburger Land

 

Familie vereint, beide Stämme des Apfels

Eine kleine Geschichte am Rande: Ein Schnack mit Elisa, der Züchterin von Buddy. Das Video mit Amea kam zur Sprache, die Vorstehmanier und meine Kaja.  Tja, und wo war der, der die anderen 50 Prozent dazugepackt hat.In der Züchterwelt ticken die Emanzipationsuhren anders, der Vater wird dann schon mal übergangen. Kommt nicht wieder vor, mein schöner Buddy !


                 Ein ganz normaler Tag bei uns 



       Wussten Sie schon, dass wir dort leben, wo andere Menschen Urlaub machen

          Oder wo Fuchs, Has`, Reh, Hirsch und Wolf sich :

            Gute Nacht sagen. Jeder für sich...versteht sich.

 Am Elbe- Seiten- Kanal

                     


                  Amea,  Kirsten, Artis, Amy und Kaja




                                        Knockraheen´s Artis


                         Einer sichert vorn, einer sichert hinten. So soll euer Leben sein.

                                 

                       Und Er, er ist glücklich mit seinem " Männlein "


                                      

                                     Die Knockraheen´s                     

  verabschieden sich, schauen Sie mal wieder rein.